Mozilla Firefox

Aus SatriaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Erweiterte Konfiguration

Die erweiterte Konfiguration wird mit

about:config

in der Adressleiste aufgerufen und bietet Einstellungen, die nicht über das Interface angeboten werden.

Fehler in Sicherheitskomponenten

Die Fehlermeldung:
"Die Sicherheitskomponenten der Anwendung konnten nicht initialisiert werden", erfordert nicht, wie meist in Foren behauptet die Erstellung eines komplett neuen Profils, wobei sämtliche Einstellungen verloren gingen (Cookie-Berechtigungen, Lesezeichen, Gespeicherte Logins/Formulardaten etc...). Man müsste diese alle gezielt und gesondert sichern.

Wird Firefox mit dem Fehler gestartet, kann er keine https (gesicherte) Verbindung mehr herstellen.

Ohne erkennbaren Grund, kommt es vor, dass die Datei

cert8.db

korrupt ist. Es genügt meistens, diese Datei gegen eine "intakte" auszutauschen, um Firefox wieder zu reparieren. Es empfiehlt sich also, diese Datei von einem funktionierenden Firefox Profil zu sichern, um im Bedarfsfall eine intakte cert8.db Datei zur Verfügung zu haben.

Alternativ kann die Datei auch einfach gelöscht werden. Zumindest Firefox 3.6+ erstellt diese Datei beim Start dann neu.

Neuer Tab öffnet hinter dem aktuellen

"Link in neuem Tab öffnen" erstellt ein neues Tab, direkt hinter dem aktuellen anstatt am Ender der Reihe?
Das lässt sich in der erweiterten Konfiguration abschalten, indem man

browser.tabs.insertRelatedAfterCurrent = false

setzt.

Aussehen des neuen Tabs

Wem es nicht gefällt, dass beim Öffnen eines neuen Tabs alles Mögliche angezeigt wird, das einen angeblich interessiert, der kann den neuen Tab wie folgt leeren:

browser.newtab.preload = false
browser.newtabpage.activity-stream.feeds.newtabinit = false
browser.newtabpage.enabled = false

Virenscan bei Download abschalten

In der erweiterten Konfiguration muss

browser.download.manager.scanWhenDone = false

gesetzt werden, damit Firefox heruntergeladene Dateien nicht nach Viren untersucht, was recht zeitraubend sein kann und zudem überflüssig, wenn man sowieso über einen Virenscanner verfügt.

Suche in Adresszeile ausschalten

Dass Eingaben in der Adresszeile, die keine gültigen URLs darstellen direkt per google gesucht werden, kann unerwünscht sein, so wie auch das automatische Erweitern von top-level Domains. Abschalten kann man das in der erweiterten Konfiguration mit den Schlüsseln:

browser.fixup.alternate.enabled = false
browser.urlbar.oneOffSearches = false
keyword.enabled = false
Meine Werkzeuge